Startseite   



Norbert Rehrmann

"Ein sagenhafter Ort der Begegnung"
Lion Feuchtwangers Roman "Die Jüdin von Toledo" im Spiegel von Kulturgeschichte und Literaturwissenschaft

107 Seiten, 12,- €
ISBN 3-925867-18-X (1996)
Band 2 der Reihe "Tranvía Essay"

Feuchtwangers Die Jüdin von Toledo wird dem sagenhaften Charakter seines Gegenstandes gleich in mehrfacher Hinsicht gerecht. Sagenhaft, als literarische Gattung, ist die beschriebene Liebesbeziehung zwischen der schönen Jüdin und dem christlichen König im mittelalterlichen Spanien sicherlich – aber keine bloße Fiktion: sie könnte sich so zugetragen haben. Denn sagenhaft, im Sinne einer außerordentlichen Geschichtsperiode, war die Begegnung von Mauren, Juden und Christen allemal: als relativ friedliches und fruchtbares Zusammenleben der drei Kulturen. Sagenhaft, in überwiegend negativer Lesart, war (und ist teilweise noch) die Zeit der convivencia schließlich aus einem dritten Grund: kaum ein Kapitel der spanischen Geschichte wurde derart umgelogen, verzerrt und tabuisiert.

Inhalt:
Juden, Mauren und Christen als Dauerkontroverse im Werk spanischer Autoren
Zur Dialektik von Gattung und kulturhistorischer Darstellungsform. Die dramatischen Bearbeitungen von Grillparzer und Lope de Vega
"Beglaubigte Geschichte" und Erfahrungs-Begriff. Feuchtwangers Überlegungen zum historischen Roman
Realität und Fiktion. Authentische Geschichte in Die Jüdin von Toledo
Convivencia und Konflikt: Feuchtwangers Bild vom Land der drei Kulturen
"Männerphantasien" oder Erotik als Transkulturationsinstanz: Die Liebesbeziehung zwischen Raquel und Alfonso
Vernunft und Fanatismus: Feuchtwangers problematischer Volks-Begriff
"Optimismus auf lange Sicht": Feuchtwangers Fortschritts-Begriff
Die Zukunft der Vergangenheit. Das schwierige Vermächtnis des "Alhambra-Modells"

„In mehreren dicht geschriebenen konzentrischen Analysekreisen deckt Rehrmann die zeithistorischen und literaturtheoretischen Bezüge des Romans auf. ... Der Studie gelingt es, in kompakter Form und durch Einbeziehung verschiedener Disziplinen, eine solide und faktenreiche Grundlage für die Lektüre der ‚Jüdin von Toledo’ bereitzustellen.“ (Burkhard Voigt in Hispanorama)


Bestellhinweise und Lieferbedingungen: Alle Preise in Euro. Die Preise sind Bruttopreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei Bestellungen direkt beim Verlag wird eine Versandkostenpauschale (Inland) in Höhe von 2,– Euro für Porto und Verpackung in Rechnung gestellt (s. auch unsere Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen: AGB). Gemäß den gesetzlichen Vorschriften sind wir dazu verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass Warenbestellungen zahlungspflichtig sind und dass zuzüglich zum Preis der bestellten Ware 2,– Euro als Versandkostenpauschale in Rechnung gestellt werden; der Gesamtpreis enthält 7 % gesetzliche Mehrwertsteuer.
Hier Bestellung per E-Mail:
Zahlungspflichtige Bestellung:

Preis der Ware zzgl. 2,– Versandkosten
und incl. 7 % Mehrwertsteuer

edition tranvía
Postfach 15 04 55
D-10666 Berlin
www.tranvia.de
E-mail:
Tranvia@t-online.de
 
Allgemeine Geschäfts-  u.
Lieferbedingungen:
AGB
Impressum