Startseite



Werner Altmann, Cecilia Dreymüller, Arno Gimber (Hg.)

Dissidenten der Geschlechterordnung
Schwule und lesbische Literatur auf der Iberischen Halbinsel

260 Seiten, 21,50 €, ISBN 978-3-925867-53-8 (2001)
Band 5 der Reihe "Gender Studies Romanistik"

Homosexualität wurde auf der Iberischen Halbinsel vom Mittelalter bis zum Ende der Diktaturen Francos und Salazars unterdrückt, ausgegrenzt und verfolgt. Eine radikale Veränderung der Lebenssituation homosexueller Männer und Frauen zum Positiven brachten erst die letzten 30 Jahre.
Die Autor/inn/enporträts und Überblicksartikel dieses Buches geben verläßliche Informationen zu einem wenig bekannten Kapitel der spanischen und portugiesischen Literaturgeschichte und werfen Fragen auf, die konstruktiv provozieren und zu weiteren Überlegungen anregen wollen. Der Kanon der portugiesischen, spanischen, katalanischen, galicischen und baskischen Literaturen wird hinterfragt und ergänzt. Die sozialen und kulturellen Veränderungen werden anhand der schwul-lesbischen Thematik aufgezeigt und aus literaturwissenschaftlich-kritischer Sicht betrachtet.  

Inhalt:
Homosexualität in der portugiesischen Literatur vom Realismus bis zur Nelkenrevolution (Sven Limbeck)
Homosexualität in der spanischen Lyrik und Prosa vom Mittelalter bis zum Tod Francos (Werner Altmann)
Inszenierungen homosexueller Tabubrüche im spanischsprachigen Theater nach Franco (Arno Gimber)
Schwul-lesbische Höhepunkte der erotischen Erzählliteratur in Spanien (Janett Reinstädler)
Randgruppensyndrom: Homosexualität in der baskischen Literatur (Karlos Cid Abasolo)
Autorenporträts:
Al Berto: Das geheime Leben der Bilder (Sven Limbeck)
Juan García Larrondo: Liebesutopien auf der Bühne (Arno Gimber)
Juan Goytisolo: Sexualität, Sprache und arabische Welt (Felice Balletta)
Eduardo Mendicutti: Von echten Ledermännern und falschen Heiligen (Dieter Ingenschay)
Luis Antonio de Villena: Ein melancholischer Optimist der Liebe (Horst Weich)
Terenci Moix: Peter Pan trifft Marilyn (Felice Balletta)
Lluís Maria Todó: Verführung auf katalanisch (Cecilia Dreymüller)
Esther Tusquets: Der Eingang zum Labyrinth (María Cinta Montagut)
Cristina Peri Rossi: Das travestierte Subjekt (Rosemary Geisdorfer Feal)
Maria-Mercè Marçal: Der Fluch des Spiegels (Cecilia Dreymüller)
María Xosé Queizán: Labyrinthische Liebe (Ana Acuña u. Carmen Mejía)

„Die Porträts über Autorinnen und Autoren sowie die Überblicke verschaffenden Artikel geben verlässliche Informationen zu einem wenig bekannten Kapitel der spanischen und portugiesischen Literaturgeschichte und werfen Fragen auf, die konstruktiv provozieren und zu weiteren Überlegungen anregen wollen.“
(Günther Hopplitz in Queer Magazin)


Bestellhinweise und Lieferbedingungen: Alle Preise in Euro. Die Preise sind Bruttopreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei Bestellungen direkt beim Verlag wird eine Versandkostenpauschale (Inland) in Höhe von 2,– Euro für Porto und Verpackung in Rechnung gestellt (s. auch unsere Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen: AGB). Gemäß den gesetzlichen Vorschriften sind wir dazu verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass Warenbestellungen zahlungspflichtig sind und dass zuzüglich zum Preis der bestellten Ware 2,– Euro als Versandkostenpauschale in Rechnung gestellt werden; der Gesamtpreis enthält 7 % gesetzliche Mehrwertsteuer.
Hier Bestellung per E-Mail:
Zahlungspflichtige Bestellung:

Preis der Ware zzgl. 2,– Versandkosten
und incl. 7 % Mehrwertsteuer

edition tranvía
Postfach 15 04 55
D-10666 Berlin
www.tranvia.de
E-mail:
Tranvia@t-online.de
 
Allgemeine Geschäfts-  u.
Lieferbedingungen:
AGB
Impressum