Tranvía  ·  Register             

  Register/Überblick            Lieferbare Tranvía-Hefte             Startseite


Dieses Register ist nach pragmatischen Gesichtspunkten gegliedert. Wo es sinnvoll erschien, sind Texte auch unter mehr als einer Rubrik aufgeführt. Die Auflistung ist chronologisch, d.h. die Einträge sind nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung angeordnet. Die Zahlenangaben am Ende eines jeden Eintrags verweisen auf Heftnummer und die Seite, auf welcher der Artikel beginnt (z.B. 28/65 = Tranvía Nr. 28, Seite 65).
Wir liefern grundsätzlich nur komplette Hefte (Preise: s. "Lieferbare Tranvía-Hefte"; bei Abnahme von mindestens 4 Heften kostet ein Heft 2,– €). Bei Artikeln aus vergriffenen Tranvía-Ausgaben liefern wir diese Texte als Fotokopie zum Preis von 0,50 € pro Seite (jeweils zzgl. Versandkosten).

Bestellhinweise und Lieferbedingungen: Alle Preise in Euro. Die Preise sind Bruttopreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei Bestellungen direkt beim Verlag wird eine Versandkostenpauschale (Inland) in Höhe von 2,– Euro für Porto und Verpackung in Rechnung gestellt (s. auch unsere Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen: AGB). Gemäß den gesetzlichen Vorschriften sind wir dazu verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass Warenbestellungen zahlungspflichtig sind und dass zuzüglich zum Preis der bestellten Ware 2,– Euro als Versandkostenpauschale in Rechnung gestellt werden; der Gesamtpreis enthält 7 % gesetzliche Mehrwertsteuer.
Hier Bestellung per E-Mail:
Zahlungspflichtige Bestellung:

Preis der Ware zzgl. 2,– Versandkosten
und incl. 7 % Mehrwertsteuer

edition tranvía
Postfach 15 04 55
D-10666 Berlin
www.tranvia.de
E-mail:
Tranvia@t-online.de
 
Allgemeine Geschäfts-  u.
Lieferbedingungen:
AGB
Impressum


Register online (für die Tranvía-Ausgaben Nr. 1-50):

SACHTHEMEN – Stichwort: AUSSENPOLITIK – SPANIEN

Manuel Ballestero: Eine verpaßte Gelegenheit ... und eine neue Chance (Nato-Referendum 1986) (1/4)

Juan Gómez Soubrier: Spanien und die Nato. Das Referendum, das alle gewonnen haben (1/5)

Claudio Lange: Spanien, wofür (1/38)

o.V.: Polit-Jet-Set (4/32)

Wolfgang Kophamel: Nato-Mitglied Spanien. Ein Jahr nach dem Referendum (5/59)

Knud P. Vetten: Bases fuera? US-Militärbasen in Spanien (7/32)

Knud P. Vetten: Torrejón – ein Erfolg (8/63)

Michael Gaedicke: Spanischer Seiltanz in den europäisch-lateinamerikanischen Beziehungen (11/41)

Michael Gaedicke: Spanien führt EG-Vorsitz (12/57)

Iván Harsányi: Die spanische Analogie. Die „transición” und der Reformprozeß in Ungarn (16/18)

Michael Gaedicke: Felipe González besuchte Ungarn (16/21)

Michael Gaedicke: Der gekränkte Verwandte im Abseits. Zur Krise zwischen Kuba und Spanien (18/62)

Michael Gaedicke: Spanien zwischen Europa und Lateinamerika (19/)

Ines Lehmann: Alemania, „una, grande, libre”? Spanische Reaktionen auf die deutsche Vereinigung (19/55)

Adelheid Hanke-Schaefer (im Gespräch mit Pina López Gay, Vizepräsidentin der staatlichen Gesellschaft zur 500-Jahr-Feier der Entdeckung Amerikas): „Es muß ein Austausch stattfinden” (26/20)

Inga Bierkandt, Loreto Schnake (im Gespräch mit Ignacio Sotelo): Zwischen Konkurrenz und Kooperation. Die Beziehungen zwischen Spanien und Frankreich im Spannungsfeld von Politik und Kultur (31/7)

Holm-Detlev Köhler: Der verlorene Sohn. Zu den besonderen Beziehungen zwischen Spanien und Kuba (39/6)

Elfriede Engelmayer: Die (immer noch) unendliche Geschichte. Die EXPO, Portugal und Spanien (49/13)

Claudia Feischen: Portugiesisch-spanische Beziehungen 1910-1986 (49/14)