Tranvía  ·  Register             

  Register/Überblick            Lieferbare Tranvía-Hefte             Startseite


Dieses Register ist nach pragmatischen Gesichtspunkten gegliedert. Wo es sinnvoll erschien, sind Texte auch unter mehr als einer Rubrik aufgeführt. Die Auflistung ist chronologisch, d.h. die Einträge sind nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung angeordnet. Die Zahlenangaben am Ende eines jeden Eintrags verweisen auf Heftnummer und die Seite, auf welcher der Artikel beginnt (z.B. 28/65 = Tranvía Nr. 28, Seite 65). Bei den Buchbesprechungen steht ebenfalls am Ende und in Klammern der Name des Rezensenten bzw. der Rezensentin.
Wir liefern grundsätzlich nur komplette Hefte (Preise: s. "Lieferbare Tranvía-Hefte"; bei Abnahme von mindestens 4 Heften kostet ein Heft 2,– €). Bei Artikeln aus vergriffenen Tranvía-Ausgaben liefern wir diese Texte als Fotokopie zum Preis von 0,50 € pro Seite (jeweils zzgl. Versandkosten).

Bestellhinweise und Lieferbedingungen: Alle Preise in Euro. Die Preise sind Bruttopreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei Bestellungen direkt beim Verlag wird eine Versandkostenpauschale (Inland) in Höhe von 2,– Euro für Porto und Verpackung in Rechnung gestellt (s. auch unsere Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen: AGB). Gemäß den gesetzlichen Vorschriften sind wir dazu verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass Warenbestellungen zahlungspflichtig sind und dass zuzüglich zum Preis der bestellten Ware 2,– Euro als Versandkostenpauschale in Rechnung gestellt werden; der Gesamtpreis enthält 7 % gesetzliche Mehrwertsteuer.
Hier Bestellung per E-Mail:
Zahlungspflichtige Bestellung:

Preis der Ware zzgl. 2,– Versandkosten
und incl. 7 % Mehrwertsteuer

edition tranvía
Postfach 15 04 55
D-10666 Berlin
www.tranvia.de
E-mail:
Tranvia@t-online.de
 
Allgemeine Geschäfts-  u.
Lieferbedingungen:
AGB
Impressum


Register online (für die Tranvía-Ausgaben Nr. 1-50):

BUCHBESPRECHUNGEN – Stichwort: GESCHICHTE

Fritz Heymann, Tod oder Taufe. Die Vertreibung der Juden aus Spanien und Portugal im Zeitalter der Inquisition (Martin W. Kamp) (10/56)

Pierre Vilar, Spanien. Das Land und seien Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart (Martin Franzbach) (19/40)

Joseba Zulaika: Basque Violence. Metaphor and Sacrament (Andreas Hess) (19/38)

Renata de Araújo, Lisboa. A cidade e o espectáculo na época dos descobrimentos (Orlando Grossegesse) (22/23)

Walther L. Bernecker, Sozialgeschichte Spaniens (Reiner Tosstorff) (22/30)

Thomas Eggensperger, Ulrich Engel: Bartolomé de las Casas. Dominikaner, Bischof, Verteidiger der Indios (Georg Eickhoff) (23/73)

Richard L. Kagan, Lucrecia’s Dreams. Politics and Prophecy in Sixteenth-Century Spain (Dorothee Nolte) (24/45)

Fernando Mires, Im Namen des Kreuzes. Der Genozid an den Indianern während der spanischen Eroberung: theologische und politische Diskussionen (Gerhard Poppenberg) (25/10)

Fernando Mires: Die Kolonisierung der Seelen. Mission und Konquista in Spanisch-Amerika (Gerhard Poppenberg) (25/10)

Engelbert Jorißen, Das Japanbild im ‘Traktat’ (1585) des Luis Frois (Orlando Grossegesse) (26/21)

Fernand Salentiny, Die Gewürzroute. Die Entdekkung des Seewegs nach Asien: Portugals Aufstieg zur ersten europäischen See- und Handelsmacht (Andrea Wiethoff) (26/22)

Peter Wahl (Hg.), Warum Montezuma nicht Europa entdeckt hat. Europa und die Dritte Welt (Elke Sturm-Trigonakis) (26/30)

Valdo d’Arienzo, Biagio Di Salvia, Siciliani nell’ Algarve. Privilegi reali e prassi mercantile nell’ Atlantico portoghese (secoli XV e XVI) (Rolf Wörsdörfer) (27/30)

Titus Heydenreich (Hg.), Columbus zwischen zwei Welten. Historische u. literarische Wertungen aus fünf Jahrhunderten (Thomas Stauder) (29/36)

Júlio Carrapato, Os descobrimentos portugueses e espanhois ou a outra versão de uma história mal contada (Charles Reeve) (29/37)

Luise F. Pusch, WahnsinnsFrauen (Brunhilde Wehinger) (30/43)

Günter Kahle, Lateinamerika in der Politik der europäischen Mächte 1492-1810 (Volker Jaeckel) (34/49)

Walther L. Bernecker, Horst Pietschmann, Geschichte Spaniens. Von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart (Lukas M. Schneider) (34/50)

Michael Studemund-Halevy, Peter Koj (Hg.), Die Sefarden in Hamburg. Zur Geschichte einer Minderheit, I. Teil (Heinrich Kohring) (38/40)

Rüdiger Zoller (Hg.), Amerikaner wider Willen. Beiträge zur Sklaverei in Lateinamerika (Volker Jaeckel) (38/54)

Ludwig Vones, Geschichte der Iberischen Halbinsel im Mittelalter (711-1480): Reiche, Ronen, Regionen (Lukas M. Schneider) (39/41)

Richard Bruce Wernham, The Return of the Armadas. The Last Years of the Elizabethan War against Spain (Lukas M. Schneider) (39/42)

Benzion Netanyahu, Los marranos españoles según las fuentes hebreas de la época (siglos XIV-XVI) (Bernd Rother) (42/22)

Thomas Döring, Bernhard Schmidt (Hg.), La Herencia de 1492. Una aproximación crítica – Kritische Beiträge zum Erbe von 1492 (Heinrich Kohring) (43/40)

Michael Kasper, Baskische Geschichte (Reiner Wandler) (50/23)