Tranvía  ·  Register             

  Register/Überblick            Lieferbare Tranvía-Hefte              Startseite


Dieses Register ist nach pragmatischen Gesichtspunkten gegliedert. Wo es sinnvoll erschien, sind Texte auch unter mehr als einer Rubrik aufgeführt. Die Auflistung ist chronologisch, d.h. die Einträge sind nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung angeordnet. Die Zahlenangaben am Ende eines jeden Eintrags verweisen auf Heftnummer und die Seite, auf welcher der Artikel beginnt (z.B. 28/65 = Tranvía Nr. 28, Seite 65). Bei den Buchbesprechungen steht ebenfalls am Ende und in Klammern der Name des Rezensenten bzw. der Rezensentin.
Wir liefern grundsätzlich nur komplette Hefte (Preise: s. "Lieferbare Tranvía-Hefte"; bei Abnahme von mindestens 4 Heften kostet ein Heft 2,– €). Bei Artikeln aus vergriffenen Tranvía-Ausgaben liefern wir diese Texte als Fotokopie zum Preis von 0,50 € pro Seite (jeweils zzgl. Versandkosten).

Bestellhinweise und Lieferbedingungen: Alle Preise in Euro. Die Preise sind Bruttopreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei Bestellungen direkt beim Verlag wird eine Versandkostenpauschale (Inland) in Höhe von 2,– Euro für Porto und Verpackung in Rechnung gestellt (s. auch unsere Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen: AGB). Gemäß den gesetzlichen Vorschriften sind wir dazu verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass Warenbestellungen zahlungspflichtig sind und dass zuzüglich zum Preis der bestellten Ware 2,– Euro als Versandkostenpauschale in Rechnung gestellt werden; der Gesamtpreis enthält 7 % gesetzliche Mehrwertsteuer.
Hier Bestellung per E-Mail:
Zahlungspflichtige Bestellung:

Preis der Ware zzgl. 2,– Versandkosten
und incl. 7 % Mehrwertsteuer

edition tranvía
Postfach 15 04 55
D-10666 Berlin
www.tranvia.de
E-mail:
Tranvia@t-online.de
 
Allgemeine Geschäfts-  u.
Lieferbedingungen:
AGB
Impressum


Register online (für die Tranvía-Ausgaben Nr. 1-50):

BUCHBESPRECHUNGEN – Stichwort: SPANISCHE LITERATUR

Lothar Gaertner (Hg.), Leyendas de España – Sagen aus Spanien (Walter Frey) (4/40)

Federico García Lorca, Diwan des Tamarit. Sonette der dunklen Liebe. Gedichte Spanisch und Deutsch (Claudio Lange) (5/46)

Herbert Meier, Pedro Ramírez (Hg.), Federico García Lorca. Bilder u. Texte (Cl. Lange) (5/46)

Ignacio Echeverria u.a. (Hg.), Spanische Reise. Literarischer Führer durch das heutige Spanien (Brunhilde Wehinger) (7/51)

Camilo José Cela, Der Bienenkorb (Stephan Ozsváth) (9/75)

Fernando Arrabal, Und sie legen den Blumen Handschellen an (Klaus Gronau) (9/82)

Juan Marsé, Letzte Tage mit Teresa (Jörg Auberg) (10/28)

Fernando Díaz-Plaja, El desfile de la victoria (Helmut Niemeyer) (10/32)

Miguel Delibes, Das rote Blatt (Stephan Ozsváth) (10/37)

Luis García Montero, Diario cómplice (Ignacio López de Aberasturi) (10/43)

Agustín García Calvo, Eso y ella. 6 cuentos y una charla (Peter Kultzen) (10/52)

Agustín García Calvo, Bebela (Lyrik) (Peter Kultzen) (10/52)

Miguel de Unamuno, Abel Sánchez. Die Geschichte einer Leidenschaft (R. Schmitt) (11/67)

Miguel de Unamuno, Nebel (Rudolf Schmitt) (11/67)

Alvaro Pombo, Der Held der Mansarden von Mansard (Andrea Rössler) (12/69)

Jorge Semprún, Netschajew kehrt zurück (Marie Luise Knott) (13/74)

Eduardo Mendoza, La isla inaudita (Elke Sturm-Trigonakis) (15/47)

Julio Llamazares, Luna de lobos (Marianne Kröger) (15/48)

Antonio Muñoz Molina, Beatus ille oder Tod und Leben eines Dichters (Reinhold Görling) (15/48)

Lothar Gaertner (Hg.), Cuentos populares de Andalucía/Märchen aus Andalusien (Martin B. Fischer) (15/49)

Ramón Gómez de la Serna, Der Traum ist ein Depot für verlegte Gegenstände. Greguerías (Orlando Grossegesse) (15/50)

Oliverio Girondo, Calcomanías/Abziehbilder (zweisprachig) (Teresa Delgado) (15/51)

Margarete Born (Hg.), Meine Schwester Elba. Neue spanische Erzählerinnen (A. Rössler)(16/59)

Marco Alcántara (Hg.), Frauen in Spanien. Erzählungen (Andrea Rössler) (16/59)

Julio Llamazares, La lluvia amarilla (Marianne Kröger) (18/54)

Weimarer Beiträge, Spanien (Brunhilde Wehinger) (19/30)

Juan Goytisolo, Landschaften nach der Schlacht (Klaus Englert) (19/32)

José María Guelbenzu, Der Blick (Elke Sturm-Trigonakis) (19/33)

Rosa Montero, Ich werde dich behandeln wie eine Königin (Elke Sturm-Trigonakis) (20/39)

Carmen Martín Gaite, Caperucita en Manhattan (Annette Paatz) (20/39)

Almudena Grandes, Lulú. Die Geschichte einer Frau (Teresa Delgado) (20/40)

Maruja Torres, Er ist’s! Eine phantastische Reise zu Julio Iglesias (Dorothee Nolte) (20/40)

Manuel Vázquez Montalbán, Galíndez (Dorothee Nolte) (21/37)

Juan Marsé, El amante bilingüe (Ramon Farrés) (22/45)

Alejandro Gándara, Die Mittelstrecke (Ilse Layer) (22/46)

Miguel de Cervantes Saavedra, Der scharfsinnige Edle Herr Don Quijote de la Mancha (Martin Franzbach) (23/68)

Mercedes Figueras (Hg.), Die Orange ist eine Frucht des Winters. Spanisches Lesebuch (Inga Bierkandt) (23/69)

María de Zayas y Sotomayor, Erotische Novellen (Brunhilde Wehinger) (24/45)

Rosa Chacel, Memoiren einer Elfjährigen – Leticia Valle (Adelheid Hanke-Schaefer) (24//48)

Harald Braem (Hg.), Der Kojote im Vulkan. Märchen und Mythen von den Kanarischen Inseln (Martin B. Fischer) (24//53)

Luis Mateo Díez, Der Jungbrunnen (Juan Ramón García Ober) (25/44)

Alvaro Pombo: Leichte Vergehen (Juan Ramón García Ober) (26/34)

Ramón Gómez de la Serna, Madrid. Spaziergänge (Juan Ramón García Ober) (29/42)

Josefina R. Aldecoa, Umschlingung (Annette Paatz) (29/48)

Carmen Laforet, Nada (Gerhard Poppenberg) (29/49)

Juan Miñana, El Jaquemart (Alexander Dobler) (29/52)

Juan Ramón Jiménez, Tiempo/Espacio (Teresa Delgado) (30/43)

Delta. Zeitschrift für Essayistik und Dichtung, Raíces y alas. Neue Literatur aus Spanien und Lateinamerika (Teresa Delgado) (30/43)

Javier Tomeo, Das umstrittene Testament des Gaston de Puyparlier (Edgar Schütz) (30/58)

Max Aub, 80 Seiten 60 Morde (Edgar Schütz) (30/58)

Luis Buñuel, Die Flecken der Giraffe. Ein- und Überfälle (Juan Ramón García Ober) (31/31)

Javier Marías, Der Gefühlsmensch (Andrea Rössler) (31/36)

Carmen Rico-Godoy, Perfekte Frauen haben’s schwer (Ilona Einwohlt) (33/55)

Luis Landero, Späte Spiele (I. Einwohlt) (33/60)

Teresa Delgado (Hg.), ZAS. Schnitte durch die spanische Lyrik 1945-1990 (Thomas Stauder) (34/59)

Josefina Aldecoa, Historia de una maestra (Veronica Beucker) (35/24)

Soledad Puértolas, Es bleibt die Nacht (Ilona Einwohlt) (35/36)

Félix de Azúa, Fahnenwechsel (Barbara Fischer-Rittmeyer) (35/37)

Juan Goytisolo, Jagdverbot. Eine spanische Jugend (36/62)

Emilia Pardo Bazán, Das Gut von Ulloa (Brunhilde Wehinger) (37/56)

Rosa Chacel, In der Oase (Adelheid Hanke-Schaefer) (39/31)

Carmen Martín Gaite, Rotkäppchen in Manhattan (Ilona Einwohlt) (38/33)

Javier Tomeo, Unterhaltung in D-Dur (Juan Ramón García Ober) (38/38)

Javier Tomeo, Zoopathologie (Juan Ramón García Ober) (38/38)

Juan Goytisolo: Engel u. Paria (I. Einwohlt) (42/17)

Bernardo Atxaga, Memoiren einer baskischen Kuh (Ilona Einwohlt) (42/19)

Max Aub, Die besten Absichten (Andreas Wesch) (44/13)

Luis Landero, Glücksritter (Ilona Einwohlt) (44/27)

Mercedes Neuschäfer-Carlón, La acera rota (Walter Frey) (47/25)

Rafael Chirbes, Der lange Marsch (Sabine Panzram) (50/51)