Startseite   



Brunhilde Wehinger

Conversation um 1800
Salonkultur und literarische Autorschaft bei Germaine de Staël

259 Seiten, 22,- €
ISBN 978-3-925867-62-0 (2002)
Band 7 der Reihe "Gender Studies Romanistik"

Konversation und Literatur, Salonkultur und literarische Autorschaft, Weiblichkeit und Politik, französische Kultur und europäisches Denken – die vielfachen Überschneidungen dieser kulturellen Aktionsfelder kennzeichnen das Werk von Germaine de Staël (1766-1817). Als eloquente Protagonistin eines berühmten Salons im liberalen Spektrum, als streitbare Intellektuelle mit europäischer Ausstrahlung und Schriftstellerin, die aus ihren Ambitionen kein Geheimnis und die Gesprächskultur zum Ausgangspunkt ihres Schreibens machte, erhob Germaine de Staël Anspruch auf öffentliche Partizipation.

Diese Studie beleuchtet die Frage, wie Germaine de Staël das konfliktreiche Spannungsverhältnis zwischen der männlich geprägten öffentlichen Rolle des Autors und homme de lettres einerseits und der weiblich konnotierten Salonkultur, als deren Ikone sie nicht erst von der Nachwelt, sondern bereits von ihren Zeitgenossen wahrgenommen wurde, literarisch inszeniert und zum Gegenstand ihrer Reflexion macht.

Inhalt:
Teil 1: Rousseaus Kritik der Konversation; Diderots Lob der Konversation
Teil 2: Schreiben und Veröffentlichen im Kontext der Salonkultur; Politik, Konversation, Geschichte; Glanz und Elend der Salonkonversation; De l’esprit de conversation
Teil 3: Der ästhetisierende Blick zurück; Der Blick des Sammlers

"Tout cela est fort bien écrit, dans une langue précise et agréable, et enrichi de nombreuses citations bien choisies, données dans le texte original français. Les analyses sont subtiles, les enchaînements ténus, bref on ne s'ennuie jamais. Et l'on se dit en refermant le livre que l'auteur s'est si bien assimilé son objet qu'elle a fini par y entrer elle-même: elle écrit avec la »légèreté«, la »grâce«, »l'esprit« qui caractérisent, nous a-t-elle rappelé, la conversation des salons et la littérature qui en est issue." (Michel Kérautret, in "Francia")

Weitere Bücher von Brunhilde Wehinger in der edition tranvía:
Plurale Lektüren: Studien zu Sprache, Literatur und Kunst. Festschrift für Winfried Engler
Paris – Crinoline. Zur Faszination des Boulevardtheaters und der Mode im Kontext der Urbanität und der Moden des Jahres 1857
Jenseits der Pyrenäen. Frauen unterwegs in Spanien und Portugal


Bestellhinweise und Lieferbedingungen: Alle Preise in Euro. Die Preise sind Bruttopreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei Bestellungen direkt beim Verlag wird eine Versandkostenpauschale (Inland) in Höhe von 2,– Euro für Porto und Verpackung in Rechnung gestellt (s. auch unsere Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen: AGB). Gemäß den gesetzlichen Vorschriften sind wir dazu verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass Warenbestellungen zahlungspflichtig sind und dass zuzüglich zum Preis der bestellten Ware 2,– Euro als Versandkostenpauschale in Rechnung gestellt werden; der Gesamtpreis enthält 7 % gesetzliche Mehrwertsteuer.
Hier Bestellung per E-Mail:
Zahlungspflichtige Bestellung:

Preis der Ware zzgl. 2,– Versandkosten
und incl. 7 % Mehrwertsteuer

edition tranvía
Postfach 15 04 55
D-10666 Berlin
www.tranvia.de
E-mail:
Tranvia@t-online.de
 
Allgemeine Geschäfts-  u.
Lieferbedingungen:
AGB
Impressum