Startseite   




Neus Català

"In Ravensbrück ging meine Jugend zu Ende"
Vierzehn spanische Frauen berichten über ihre Deportation in deutsche Konzentrationslager

Aus dem Spanischen, mit einer Einleitung und Anmerkungen von Dorothee von Keitz und Andreas Ruppert

178 Seiten, Abb., 15,50 €
ISBN 3-925867-11-2 (1994)

Die spanische Originalausgabe („De la resistencia y la deportación. 50 testimonios de mujeres españolas“) erschien 1984 in Barcelona und enthielt 50 Berichte von spanischen Frauen über ihre Erfahrungen vom Zeitpunkt der Flucht aus Spanien am Ende des Bürgerkrieges, über die Zeit im besetzten Frankreich und ihr Mitwirken in der Résistance, bis hin zur Gefangennahme und – für 14 dieser Frauen – Deportation in die deutschen Konzentrationslager, v.a. in das Frauen-KZ Ravensbrück. Es sind Frauen, die auch nach 1945 nicht in ihre spanische Heimat zurückkehren konnten, sondern im französischen Exil auf das Ende der Franco-Diktatur warten mußten.

Neus Català, die diese Zeugenaussagen gesammelt hat, wurde im Februar 1944 nach Ravensbrück deportiert und kam später in ein Außenlager bei Pilsen, wo sie am 5. Mai 1945 befreit wurde. Die Berichte dieser 14 spanischen Frauen über Exil, Résistance, Deportation und Befreiung sind in der deutschen Ausgabe enthalten.

Neus Català wurde 1915 in Els Guiamets in der Nähe von Tarragona geboren; sie lebt heute bei Paris. Ihr Buch ist auch in französischer Übersetzung erschienen. Neus Català ist Vorsitzende der "Amics de Ravensbrück, einer Vereinigung, die sich der Bewahrung der Erinnerung an die Gefangenen des Konzentrationslagers Ravensbrück widmet; weitere Informationen: www.amicalravensbruck.org

„Ich will hier nicht im Einzelnen über den Terror berichten, dem sie ausgesetzt waren, über das tägliche Inferno in Ravensbrück ... Viel leichter fällt es mir hingegen, die ungeheure, ruhige Charakterstärke hervorzuheben, die praktisch ausnahmslos diese Frauen auszeichnete, die Solidarität unter ihnen und der unerschütterliche Glaube an ihre Ideale.“ (Heleno Saña in „Die Brücke“)

Weitere Titel mit Bezugnahme auf die deutsche Geschichte:

Ursula Bernhardt: Der Riss durch mein Leben (Erinnerungen an Emigration und Exil in Uruguay)

Richard Faber: Über Jorge Semprúns KZ-Literatur

Adriana Nunes: Ilse Losa – Schriftstellerin zwischen zwei Welten

Tranvía Nr. 28: Themenheft "Spanier in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten"

 


Bestellhinweise und Lieferbedingungen: Alle Preise in Euro. Die Preise sind Bruttopreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei Bestellungen direkt beim Verlag wird eine Versandkostenpauschale (Inland) in Höhe von 2,– Euro für Porto und Verpackung in Rechnung gestellt (s. auch unsere Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen: AGB). Gemäß den gesetzlichen Vorschriften sind wir dazu verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass Warenbestellungen zahlungspflichtig sind und dass zuzüglich zum Preis der bestellten Ware 2,– Euro als Versandkostenpauschale in Rechnung gestellt werden; der Gesamtpreis enthält 7 % gesetzliche Mehrwertsteuer.
Hier Bestellung per E-Mail:
Zahlungspflichtige Bestellung:

Preis der Ware zzgl. 2,– Versandkosten
und incl. 7 % Mehrwertsteuer

edition tranvía
Postfach 15 04 55
D-10666 Berlin
www.tranvia.de
E-mail:
Tranvia@t-online.de
 
Allgemeine Geschäfts-  u.
Lieferbedingungen:
AGB
Impressum