Startseite   



Ursula Bernhardt

Der Riß durch mein Leben
Erinnerungen

Aufgeschrieben und herausgegeben von Peter Lange
367 Seiten, 50 Fotos – vergriffen

Ursula Bernhardt (1913-1996), aus dem großbürgerlichen assimlierten Judentum Berlins stammend, emigrierte 1936 nach Uruguay, wo sie bis zu ihrer Rückkehr nach Deutschland im Jahre 1963 lebte. Dieses Buch enthält die Vorgeschichte ihrer Familie, ihre Kindheit und Jugend im Berlin der Weimarer Republik und die ersten Jahre des ‚Dritten Reichs’ aus der Perspektive der Erinnerungen einer Frau, die aufgrund der politischen Entwicklung ihr Leben vor einschneidende Änderungen gestellt sah.

Im Mittelpunkt der Lebensgeschichte Ursula Bernhardts steht das Vierteljahrhundert, das sie in Uruguay verbrachte. Die lebendige und anschauliche, unvoreingenommene und realistische Darstellung dieser Zeit zeigt die Schwierigkeiten der Bewältigung des Alltags, die Mühen der Existenzsicherung und die Sorge um das Schicksal von Verwandten, Freunden und Bekannten. Doch Engagement und Lebensfreude halfen bei der Bewältigung des Lebens im Exil.

Im letzten Teil des Buches berichtet Ursula Bernhardt von ihrer Rückkehr nach Berlin und den Schwierigkeiten eines erneuten Zusammenlebens einer Jüdin mit den Deutschen.

Zusammen mit ergänzenden Recherchen des Herausgebers – des Journalisten Peter Lange –, eingeflochtenen Biographien von Verwandten und Freunden sowie Briefen an und von Ursula Bernhardt sind diese Erinnerungen zu einer Familiengeschichte geworden, die weit über die eigentliche Biographie hinausreicht.


Weitere Titel mit Bezugnahme auf die deutsche Geschichte:

Neus Català: In Ravensbrück ging meine Jugend zu Ende

Richard Faber: Über Jorge Semprúns KZ-Literatur

Adriana Nunes: Ilse Losa – Schriftstellerin zwischen zwei Welten

Tranvía Nr. 28: Themenheft "Spanier in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten"


Bestellhinweise und Lieferbedingungen: Alle Preise in Euro. Die Preise sind Bruttopreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei Bestellungen direkt beim Verlag wird eine Versandkostenpauschale (Inland) in Höhe von 2,– Euro für Porto und Verpackung in Rechnung gestellt (s. auch unsere Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen: AGB). Gemäß den gesetzlichen Vorschriften sind wir dazu verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass Warenbestellungen zahlungspflichtig sind und dass zuzüglich zum Preis der bestellten Ware 2,– Euro als Versandkostenpauschale in Rechnung gestellt werden; der Gesamtpreis enthält 7 % gesetzliche Mehrwertsteuer.
Hier Bestellung per E-Mail:
Zahlungspflichtige Bestellung:

Preis der Ware zzgl. 2,– Versandkosten
und incl. 7 % Mehrwertsteuer

edition tranvía
Postfach 15 04 55
D-10666 Berlin
www.tranvia.de
E-mail:
Tranvia@t-online.de
 
Allgemeine Geschäfts-  u.
Lieferbedingungen:
AGB
Impressum